Telefon: 0211 33 53 08
info(at)malermeister-melcher.de

100 Jahre Qualität

Firma Melcher von 1902 bis 2002

01.04.1902 Gründung der Malerfirma August Melcher. Die erste Werkstatt war auf der Lindenstr.
Ca. 1910 Umzug auf die Kreutzstr., das Grundstück des heutigen Hetlage.
1920 Firma August Melcher wurde zu Firma Melcher und Gotthardt.
1924 Umzug auf die Jahnstr. 74
1926 August Melcher leitet die Firma zusammen mit seinem Bruder Karl als A. und K. Melcher. Der Sohn Hans Melcher, gelernter Speditionskaufmann, arbeitete als Werkstattleiter in einer Schleifscheiben Fabrik in Eibenstock .
1930 Trotz des Todes von Karl Melcher heißt die Firma weiterhin A. und K. Melcher.
1931 Durch die große Arbeitslosigkeit schloß die Schleifscheiben Fabrik in Eibenstock. Hans Melcher begann eine Malerlehre bei A. und K. Melcher
1932 Das Haus auf der Jahnstr. wurde verkauft und das Haus Mecumstr. 24 gekauft. Die Werkstatt wurde zur Miete auf den Fürstenwall 234 verlegt und das Büro auf die Mecumstr.
1934 Nach Beendigung der Lehre wird Hans Melcher, wegen seiner kaufmännischen Kenntnisse, als Geschäftsführer der Firma A. und K. Melcher eingesetzt.
1941 Hans Melcher leistet Wehrdienst in Rußland und Italien bis 1945.
1944 Die Werkstatt auf dem Fürstenwall brennt aus zusammen mit dem umfangreichen Gerüstlager. Da August Melcher verstirbt, wird die Firma nicht weiter geführt.
1945 Nach Rückkehr aus Italien wird die Werkstatt auf dem Fürstenwall wieder aufgebaut und der Betrieb unter Hans Melcher weiter geführt.
1948 Hans Melcher legt seine Meisterprüfung in Düsseldorf ab.
1952 Zum 50. Firmenjubiläum beginnt Sohn Dieter Melcher seine Lehre als Maler bei Karl Rüsenberg.
01.04.1960 Die Tochter Hiltrud Melcher macht Ihre Prüfung als 1. Malergesellin Deutschlands.
25.10.1961 Dieter Melcher legt seine Meisterprüfung in Düsseldorf ab.
1962 Die Werkstatt wird auf die Mecumstr. 24 verlegt.
1971 Dieter Melcher übernimmt die Malerfirma.
1983 Sohn Peter Melcher beginnt seine Lehre als Maler und Lackierer bei Firma Günter Rothe und Sohn.
1990 Peter Melcher legt seine Meisterprüfung in Düsseldorf ab.
1998 Peter Melcher übernimmt die Malerfirma.
1999 Das Büro wird Anfang des Jahres auf die Benzenbergstr. 63 verlegt. Nach Fertigstellung, im Oktober, des Neubaus auf dem Hofgelände der Benzenbergstr. 63 wird auch die Werkstatt dort hin verlegt.